Dartscheiben Test

Winmau IV Dartboards Test Kings Dart Dartboards Testbericht Unicorn Dartscheiben Testbericht Winmau III Dartscheiben Test
Dartscheiben Winmau Blade IV Dartscheibe Kings Dart Turnier-Dartscheibe Unicorn Dartscheibe Eclipse PDC Winmau Blade III Dartscheibe
Hersteller Winmau Kings Dart Unicorn Winmau
Testberichte beim Shop Tests lesen * Tests lesen * Tests lesen * Tests lesen *
Turniermaße ja ja ja ja
Dartscheiben Test Nachfolgemodell des Blade III mit dünnerem Draht (Spider) und damit weniger Abprallern (Bouncer). Im Dartscheiben Test gibt es mehr Abpraller als bei anderen Modellen, dennoch eine gute Dartscheibe. PDC - Dart Weltmeisterschaft Dartscheibe. Schneidet generell im Dartscheiben Test gut ab. Gute Dartscheibe, die sich ein bisschen schneller abnutzt.

Dartscheiben Links

Partner Links

Gute Dart-Shops

Catchringe Testsieger

McDart *
McDart Catchrgine Dartboards Test
Bulls *
Bulls Catchrgine Dartscheiben Test

Angebote zu Auffangringen beim Shop *

Dartschrank Testsieger

Michael van Gerwen *
Michael van Gerwen Dartschrank Dartscheiben Test
König *
König Dartschrank Dartboards Test

Angebote zu Dartschränken beim Shop *

Dartboards Test - Dartscheiben Test

Bei Dartboards Tests gibt es nur wenige Hersteller, die bei klassischen Dartscheiben, bei den sogenannten Bristle oder Sisal Dartboards, ganz weit vorne liegen. Generell ist beim Dartscheiben Test auf ein paar Dinge zu achten, wie zum Beispiel das Material. Bristle bedeutet auf englisch Borste, womit normalerweise die Borsten der Sisal Agave gemeint sind. Die besten Scheiben im Dartscheiben Test bestehen immer aus Sisal Fasern und auf Begriffe wie beispielsweise "Sisal Dartboard" sollte beim kaufen eines Dartboards geachtet werden. Neben den bekanntesten Herstellern Unicorn und Winmau, gibt es ebenfalls gute Dartboards anderer Hersteller, wie Kings Dart, Bulls oder Dartona. Neben dem Material sind die vom Dart Verband festgelegten Dartscheiben Maße wichtig. Liest man in Beschreibungen "Wettkampfboard" oder "Turnierdartscheibe" kann man sich eigentlich darauf verlassen, dass der Dartscheiben Durchmesser und die Maße allgemein stimmen. Genauere Informationen zu den Maßen gibt es hier: Dartscheiben Maße. Ansonsten ist im Dartscheiben Test auf die Haltbarkeit und die Abprall-Quote (Bouncer) der Dartpfeile zu achten. Die Bouncern hängen unter anderem vom Spider ab, dem Drahtgerüst, das die einzelnen Felder voneinander abgrenzt. Dabei gilt: Je dünner, desto besser, da bei dünnen Spidern die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass Darts den Spider treffen. Sehr nützlich ist auch die Möglichkeit den Spider herauszunehmen. So ist es möglich stark bespielte Felder (bei Profis ganz klar das 20er Feld) zu entlasten, indem man die gesamte Dartscheibe dreht, sodass die Bespielbarkeit des Dartboards insgesamt verlängert werden kann. Bei Sisal Dartboards muss einem eines jedoch klar sein, dies zeigt auch jeder Dartboards Test, die Dartscheibe ist irgendwann nicht mehr bespielbar. Obwohl die Dartboards heutzutage so gefertigt werden, dass sich die kleinen Löcher, die die Dartpfeile hinterlassen gleich wieder schließen, hält keine noch so gute Dartscheibe den Dauerbeschuss der Steeldarts, beziehungsweise der Stahlspitzen, aus. Im Dartboards Test wird der Winmau IV von vielen Spielern eine sehr gute Haltbarkeit bescheinigt, die alle anderen Dartscheiben übertrifft. Einige Dartspieler schreiben im Dartscheiben Test auch, dass die Unicorn Eclipse länger haltbar ist.

Catchring Bristle Dartscheiben Test

Ein Catchring, Sorround oder Auffangring, ist für Bristle Dartscheiben gedacht, also nicht für elektronische Dartscheiben. Der Dartscheiben Test zeigt, dass so ein Ring extrem nützlich sein kann, denn er schützt die Wand bei Würfen, die daneben gehen. Je öfter man also daneben wirft, desto nützlicher ist er. Es sollten sich also in erster Linie Einsteiger und leicht Fortgeschrittene angesprochen fühlen. Doch auch für Profi Darter können Auffangringe interessant sein, denn neben den schützenden Funktionen sieht ein Sorround einfach klasse aus und bringt ein gewisses Turnier-Flair in den Dartraum. Gewöhnlich passen im Test Dartscheiben aller etablierten Hersteller in jeden Auffangring, da bei einer Profi Dartscheibe von etwa 45 Zentimeter Durchmesser auszugehen ist. Will man auf Nummer Sicher gehen, holt man sich aber lieber ein Catchring vom Herstellers des Dartboards. Die gängigen Sorround Ringe besitzen einen Durchmesser von circa 70 Zentimetern. Es gibt sie einteilig, oder auch zum Zusammenstecken, wobei der Ring dabei im Allgemeinen in vier Teile geteilt ist. Das Material der Catchringe im Dartboards Test ist allgemeinhin Kunststoff, teilweise mit einem Bezug aus Samt versehen, was edler aussieht. Ein Catchring ist zwar kein Muss, sobald die ersten Löcher in der Wand zu sehen sind, wünscht man sich jedoch, man hätte einen gekauft. Neben dem Schutz der Wand bei Fehlwürfen, dämpft der Ring Geräusche und verhindert das Herunterfallen der Dartpfeile, sodass der Boden in bestimmten Situationen ebenfalls geschützt wird.

Dartschrank Dartboards Test

Eine interessante Alternative zu einem Catchring im Dartboards Test stellt ein Dartschrank dar. Ein Dartschrank erfüllt ebenfalls den Zweck, die Wand vor Fehlwürfen zu schützen, allerdings abhängig von der Schrankgröße, nur in begrenztem Rahmen. Extra Dartschränke sind nur für Sisal Dartbaords gedacht, elektronische Dartscheiben gibt es teilweise schon mit eingebauten Türen, beziehungsweise Dartschrank zu kaufen. Mit einem zusätzlichen Dartschrank können so die Vorteile dieser E-Dartboard-Schränke auch bei Bristle Dartscheiben erreicht werden. Die gängigen Dartschränke sind auf den üblichen Profi Dartscheiben Durchmesser von 45 Zentimeter ausgelegt, sodass es normalerweise kein Problem ist, ein Dartschrank eines Herstellers mit einem Dartboard eines anderen Herstellers zu kombinieren. Bei Hobby-Dartscheiben ist allerdings Vorsicht angebracht und es sollte der Durchmesser in der Produktbeschreibung nachgeschaut werden, beziehungsweise bei der Dartscheibe daheim ausgemessen werden. Dartschränke sind meistens aus massivem Holz, teilweise auch mit Aluminium gefertigt und besitzen in einigen Fällen einen Magnetverschluss für die Türen. In den Türen finden sich kleinere Löcher, die als Darpfeil-Halter dienen. Manchmal gibt es noch zusätzlichen Stauraum, oft wird die Innenseite der Türen aber auch als Scoreboard benutzt. Die Scoreboards sind dabei leicht abwischbar, sodass sie immer wieder verwendet werden können. Der Dartscheiben Test zeigt: Genau wie ein Catchring ist ein Dartschrank kein Muss, bietet aber viele Vorteile, unter anderem als Staubschutz für die Dartscheiben und als Aufbewahrungsraum für Dartpfeile.